• slide1.jpg
  • slide2.jpg

Michael Prudlik wieder im vorderen Mittelfeld

      

Bild Quelle:  BielePIXXX

Am 13.07.2021 machte sich Michael Prudlik vom MCA Bockenem im ADAC e.V. wieder auf den Weg zum 3.Lauf der IDM. Dieses Mal ging es nach Holland auf den TT Kurs in Assen. Am späten Abend traf Michael dort ein und sein Fahrer Helmut Lingen war schon vor Ort. Nach einer kurzen Nacht musste er morgens gleich erstmal zur Papierabnahme und im Anschluss wurde der Seitenwagen der Technischen Kontrolle vorgestellt. Dort wird das Gespann überprüft und wenn alles in Ordnung ist bekommt es die Freigabe für die Rennstrecke.

Denn ohne diese Abnahme darf kein Gespann auf die Strecke. Auch die Helme werden in diesem Zuge auf den einwandfreien Zustand überprüft. Danach haben sich die beiden Piloten zusammengesetzt und über die Vorgehensweise für das anstehende Training gesprochen. Gegen Mittag war es dann soweit, die Gespanne durften zum einzigen Training an diesem Wochenende auf die Strecke. Das Training ging über 20 min und auf dem 4,555 km Kurs sind das ungefähr 10 Runden. Helmut und Michael fuhren eine Zeit von 1:55.269 und das, war dann der 11. Platz von 16 Startern. Um kurz vor 18 Uhr durften die Seitenwagen dann nochmal auf die Strecke zum ersten Qualifying. Dieses dauerte auch wieder 20 min. alle Sidecarteams versuchten jetzt die beste Zeit zu fahren um eine gute Startposition zu erreichen. Das #13 stand zum Schluss auf Platz 12 von 16 Teams. Allerdings befanden sich 6 Teams innerhalb einer sec.                                                                           

Am Samstag sah der Zeitplan ähnlich aus. Gegen Mittag fand das 2. Qualifying statt und Helmut und Michael versuchten ihre Zeit vom Vortag zu verbessern. Die ersten 10 min versuchten Sie das noch mit alten Reifen, dann wurde der hintere Reifen gegen einen neuen ausgetauscht. Nach kurzen Anfahren des Reifens konnten beide noch eine schnelle Runde fahren. Dort wurde eine Zeit von 1:53.106 gefahren und das war dann das Ergebnis für den 10. Startplatz für die beiden Rennen. Um 17:40 Uhr war dann der Start zum ersten Rennen. Mit einen nicht so guten Start, fuhr das Team # 13 an 11 stelle liegend in die erste Kurve. Im Laufe der 11 zu fahrenden Runden arbeiten sich beide bis auf Platz 7 vor. Mit diesem Ergebnis waren Michael und Helmut sichtlich zufrieden. Am Abend wurde noch ein wenig gefeiert, denn das 2. Rennen am Sonntag war erst am späten Abend.                                  

Am Sonntag wurde erstmal ausgeschlafen und nach dem Frühstück wurde das Gespann für das 2. Rennen überprüft und fertig gemacht. Da das Rennen erst um 16:50 Uhr stattfand, nutzte man den frühen Nachmittag und packte schon mal alles was nicht gebraucht wurde ein. Pünktlich um 16:50 Uhr starteten sie zum Rennen. Dieses Mal ging der Start etwas besser und das Duo Lingen/Prudlik fuhr an 7 Stelle liegend in die erste Kurve. Im Laufe des Rennens mussten sich die beiden gegen die Verfolger durchsetzen und haben auch noch 2 Teams überholt. Das Team fuhr als 5.von 16 über die Ziellinie. Beide freuten sich sehr über das Ergebnis. Auch die Runden Zeit wurde durch beide nochmal verbessert, denn auf der Uhr stand eine Zeit von 1:51.295. Somit sind Helmut und Michael wieder 4 sec schneller gewesen wie am Freitag.

Auch an diesem Rennwochenende waren wieder Zuschauer unter bestimmten Bedingungen zugelassen. Einige besuchten auch uns und wir erklärten Ihnen das Gespann und erklärten diesen worauf es ankommt um schnell zu fahren. Bedanken möchten wir uns bei unserem Sponsor Motorrad Geenen der auch vor Ort war. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen anderen Sponsoren und diese sind bei uns immer willkommen.

Das Foto wurde uns wieder von Sascha Biele (Biele PIXXX ) zur Verfügung gestellt und darf veröffentlich werden. Unser nächstes Rennen (27.07.-29.07.2021) führt und wieder ins Ausland, denn es geht nach Österreich zum Red Bull Ring. Auch gibt es einen Live Stream über die Rennen. www.idm.de 

 

   

Nächste Termine  

4 Dez
Nikolaus abend
Datum 04.12.2021
   
Facebook Image
   
© Motor-Club-Ambergau e.V.