OnBoard Video

Jetzt wird´s bunt

Nach dem Abflug bei der Rallye Stade am 09.03.2013 war erst mal unklar, ob ein Start bei der Rallye Melsungen überhaupt möglich ist. Marco und Michelle hatten außer blauen Flecken und Gliederschmerzen zum Glück nichts abbekommen, aber der „Bimmi“. Nach täglichen Telefonaten zwischen Niedersachsen und Schleswig-Holstein, war schon am Dienstag klar, es kann angehen. In vielen Nachtschichten wurde repariert und es gab fast täglich Neuigkeiten über den Reparaturstand des BMW. Zum Glück hatte der Motor keinen Schaden genommen. Die Beschaffung einiger Ersatzteile gestaltete sich abenteuerlich. Zum Glück konnte ein baugleicher BMW als Ersatzteillager für die Karosserieteile gekauft werden. Bis Freitag vor Rennstart wurde gebastelt und eingestellt. Aber der BMW wurde fertig und war fahrbereit.

Aus Schleswig-Holstein startete der eine Teil des Team am 23.03.2013 um 4 Uhr und aus Niedersachsen der andere um 6:30 Uhr. Gemeinsam fuhren wir von Bockenem nach Melsungen in der Nähe von Kassel. Hier sah der niedersächsische Teil des Teams zum ersten Mal den neugestalteten Rennwagen. Der Vorderbau war komplett rot, sowie auch die hintere Stoßstange und der neue Spoiler grau. Welch ungewohntes Bild nach dem dezenten Weiß, aber in jedem Fall sehr auffällig. Daher unser Motto für die Rallye: „Jetzt wird’s bunt“.

Schon im Vorfeld hatten wir die Wettervorhersagen beobachtet. Die zwei vorangegangenen Schneeveranstaltungen hatten uns geprägt und Winterreifen waren aufgezogen. In Ostheim verließen wir die A7 am Autohof Malsfeld, wo gleichzeitig der Trailerparkplatz eingerichtet war. Der Parkplatz des Rallyezentrums lag nur wenig entfernt, durfte aber nur von Rallye- und nicht von Servicefahrzeugen aufgesucht werden. Dort war auch nur ein Zelt aufgebaut, dass mit einem Gasofen geheizt wurde. Dort konnte man es wegen der frostigen Temperaturen, dem eisigen Ostwind und dem Gestank nicht den ganzen Tag aushalten. Marco und Michelle machten sich auf den Weg zum Abfahren der Strecken, der Rest des Teams verzog sich in die Gaststätte auf dem Maxi-Autohof, wo es auch fast den ganzen Rest der Veranstaltung verbrachte.

Insgesamt gab es 6 Wertungsprüfungen,die jeweils einmal vor- und einmal rückwärts befahren wurden. Insgesamt war die Streckenbeschaffenheit von trocken über schneebedingt bis rutschig und rollig. Es sollte interessant werden. Unser Ziel war in Wertung ankommen. Start der Veranstaltung war um 15 Uhr und Ende geplant gegen 19 Uhr auf einem Rundkurs mit dem schönen Namen „Malsfeld by Night“. Wegen des eisigen Windes pilgerte die Fan-Gruppe nur zu WP1 und zum letzten Rundkurs. In der Zwischenzeit wärmte man sich in dem Autohof.

Marco und Michelle tasteten sich, nach dem Crash, langsam an die Aufgaben heran, fanden aber schnell ihren Rhythmus und ihre Geschwindigkeit wieder. Von 42 gestarteten Teams belegten sie im Gesamtklassement den 11. Platz und in ihrer Klasse von 10 Startern den 4. Platz.

Nach dieser Veranstaltung haben alle Fahrer unseres Teams ein nettes Foto der Stadt Melsungen zugeschickt bekommen, was zwischen € 25 und € 35 kostet. Tja, so eine Rallye kann eine super Einnahmequelle für leere Stadtkassen sein.

   

Nächste Termine  

4 Dez
Nikolaus abend
Datum 04.12.2021
   
Facebook Image
   
© Motor-Club-Ambergau e.V.