Sidecarteam Sense testet in Frankreich

Am 14.03.2016 begann für das Sidecarteam Sense die Saison 2016.

Der Schweizer Fahrer Andres Nussbaum aus Heitenried und sein Beifahrer Michael Prudlik, aus Deutschland, vom MCA Bockenem im ADAC, machten sich am 13.03.2016 auf den langen Weg zum Circuit Val de Vienne in Frankreich. Der 3,7 km lange Kurs liegt in der Region Limousin, zwischen Poitiers und Limoges. Nachdem beide die lange Anfahrt am Sonntag hinter sich brachten, wurde das Gespann ausgeladen und man bezog das Zelt im Fahrerlager. Andres hatte eine Anfahrt von ca. 700 km zu bewältigen und Michael hingegen wohl die längste, für diese Saison, von 1300 km.

 

Am Montag 14.03.2016 10:00 Uhr war es dann soweit für die beiden, es ging das erste Mal dieses Jahr auf die Strecke. Die ersten Runden wurden im langsamen tempo gefahren, denn man hat über den Winter am Gespann einiges verändert. Zum einem, musste der Motor, der eine Revision bekommen hatte, eingefahren werden, und zum anderem hatte sich Andres eine neue Verkleidung gekauft (die um einiges leichter ist als die alte), die ausprobiert werden musste. Zuvor wurden die Griffmulden für Michael angepasst und auch die Sitzposition für Andres war anders. Nach einer halben Stunde Training fuhr man wieder in die Box. Dort wurden gleich Veränderungen vorgenommen, die einem beim Fahren aufgefallen sind. Den ersten Tag begaben sich beide 5-mal auf die Strecke, für jeweils 30 min. Mit dem ersten Testtag waren beide sehr zufrieden.

In den darauf folgenden Tagen (bei Sonnenschein und um die 12° grad) wiederholte sich dieses. Die beiden waren ständig auf der Strecke unterwegs und probierten viele Sachen aus. Auch am Fahrwerk wurde geschraubt und ausprobiert. Was auch neu ist in dieser Saison, ist ein neuer Sponsor und zwar die Fa. X-Lite (Nolan Group). Diese rüstete die beiden Sidecarpiloten mit neuen Helmen aus, die auch auf der Strecke getestet wurden. Da geht es um den Tragekomfort, Passgenauigkeit und um das Sichtfeld. Dieses hat der Helm gut bestanden und die beiden sind dankbar einem solchen Sponsor und Partner mit im Boot zu haben.

Zu vergessen sind natürlich auch nicht die anderen Sponsoren und Helfer die Andres und Michael unterstützen. Auch an diese, schon mal einen Dank.

Nach einer Woche, am 18.03.2016, war dann das Training für beide zu ende. Beide sind sehr zufrieden mit dieser Woche. Die Rundenzeiten waren sehr gut, verglichen mit anderen Teams. So fehlten den beiden nur 2 sec zum Vizeweltmeister Tim Reeves oder Weltmeister Bennie Streuer. In dieser einen Woche haben die beiden ca. 120 Liter Benzin verbraucht und sind ca. 200 Runden auf dem Kurs gefahren, das ist eine Distanz von ca. 750 km.

Am Samstag traten die beiden ihre Heimreise wieder an, aber die Arbeit geht jetzt weiter. Die Verkleidung muss zum Lackierer und an der Technik wird noch ein wenig gearbeitet. Des Weiteren würden sich die beiden über weitere Unterstützer, (zB. für die neuen Kombis die bis zum ersten rennen fertig sein sollen), freuen, die ein so tolles Team helfen möchten.

Das erste Rennen 2016 findet am 01.05.2016 auf dem Lausitzring statt und eine Woche später am 08.05.2016 ist das Sidecarteam Sense zu Gast auf dem Nürburgring

   

Nächste Termine  

Keine Veranstaltungen gefunden
   
Facebook Image
   
© Motor-Club-Ambergau e.V.